Zu Produktinformationen springen
1 von 1

Wie künstlich ist Intelligenz?: Science-Fiction-Geschichten von morgen und übermorgen, Klaus N. Frick, Andreas Eschbach, Judith Vogt, Stefan Lammers, Nele Sickel, Carsten Schmitt, Jannis Radeleff, Michael Marrak, Gundel Limberg, Reinhard Karger

Wie künstlich ist Intelligenz?: Science-Fiction-Geschichten von morgen und übermorgen, Klaus N. Frick, Andreas Eschbach, Judith Vogt, Stefan Lammers, Nele Sickel, Carsten Schmitt, Jannis Radeleff, Michael Marrak, Gundel Limberg, Reinhard Karger

Normaler Preis €20,00 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €20,00 EUR
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

Seit einiger Zeit beschäftigen sich Wissenschaftler, Journalisten und Politiker immer intensiver mit dem Thema der künstlichen Intelligenz. Für die Science-Fiction ist es nichts Neues: Ob Positroniken oder MechWarriors, ein Leben im Cyberspace oder in der Virtuellen Realität – seit Jahrzehnten zählen künstliche Intelligenzen verschiedenster Ausprägung zum Kern der Science-Fiction. Wie sieht es die Science-Fiction heute? Neun Erzählungen und ein Artikel werfen ganz unterschiedliche Blicke auf künstliche Intelligenzen: Science-Fiction von deutschsprachigen Autorinnen und Autoren, mal erdverbunden, mal im All, mal satirisch, mal sehr ernsthaft. Gewinner des Deutschen Science-Fiction-Preises 2021 in der Kategorie "Kurzgeschichte" mit "Wagners Stimme" (Platz 1) und "Die Sapiens-Integrale" (Platz 3).

Vollständige Details anzeigen